Beratungspraxis Empowerment Wilfried Schuster Impressum
Mediation/Konfliktberatung können Sie sich leisten - sie lohnt sich in jedem Fall für Sie und wird die nötige Klärung in Ihre Situation bringen!

1. Privatmediation
Sie haben einen Konflikt in der Familie oder mit Freunden und wissen nicht, wie sie mit diesem Konflikt umgehen sollen und "die Kuh vom Eis bekommen"?
Eine außergerichtliche Konfliktklärung, eine Mediation, könnte Ihnen dabei helfen. Sie gibt Ihnen mit meiner Unterstützung die Chance, den Konflikt besser zu verstehen und aus Ihrem Konfliktgegner einen Konfliktpartner zu machen und so gemeinsam tragfähige Lösungen zu finden. Das hört sich genial an? Ist es auch, wenn alle an einer Lösung interessiert sind.

2. Gemeindemediation
Überwindung von Konflikten in christlichen Gemeinden und Organisationen
Klärung von Beziehungen in Gemeindeleitung und Gemeinde
Wiederherstellung und Verbesserung von Beziehungen
Klärungen zur Wiederherstellung von Vertrauen und gemeinsamem Dienst

3. Familienmediation
Generationenkonflikte, Eltern-Teenager-Konflikte, Trennung, Scheidung, Erbstreitigkeiten

4. Nachbarschaftsmediation
Alle Arten von Streitigkeiten mit Wohnungs- oder Grundstücksnachbarn

5. Arbeitsplatzmediation
Konflikte am Arbeitsplatz mit Kollegen oder Chef, Mobbing, Konflikte mit Kunden

6. Organisations- und Unternehmensmediation
Konflikte mit Geschäftspartnern/Kunden, Konflikte unter Angestellten, Konflikte durch Veränderungen und Neuerungen im Unternehmen (in Verbindung mit Chance-Management-Beratung), Vertragsmediation sowie bei Verfahrensfragen und Organisationsdifferenzen.

Was versteht man unter Mediation?
Ich habe dazu folgende klassische Definition gelesen: "Mediation ist ein außergerichtliches Konfliktbearbeitungsverfahren, in dem alle am Konflikt Beteiligten mit Unterstützung eines externen, allparteilichen Dritten freiwillig, eigenverantwortlich und gemeinsam eine konsensfähige Konfliktlösung erarbeiten."

Das heutige Verständnis von Mediation, als einer Alternative zur juristischen Konfliktklärung, hat eine lange Tradition mit einigen Vorläufern. In den 60-er Jahren wurde in den USA verstärkt nach Alternativen zu einer rein juristischen Klärung von Konflikten gesucht. Das „Harvard Negotiation Projekt“ von 1979 stellt so etwas wie die Wurzel moderner Mediation dar. Seit den 70-er Jahren wurde auch in Deutschland die wissenschaftliche Debatte über Alternativen zur gerichtlichen Rechtssprechung intensiviert. Mediation ist seitdem in vielen gesellschaftlichen Bereichen zu einer geschätzten und echten Alternative zur juristischen Konfliktklärung geworden.

Was Mediation meint, zeigt der hier abgebildete Cartoon:

Wenn Sie sich die Zeichnung näher ansehen, werden sie mir vermutlich zustimmen: „So einfach kann eine Lösung aussehen.“
Wenn ich an meine bisherigen Erfahrungen mit Mediation denke, dann fällt mir ein ganz alter Werbeslogan ein: „Wer ihn kennt, nimmt Kuki...“. Erinnern Sie sich noch? Wenn etwas überraschend gut funktioniert, dann benutzt man es auch gern. Wer Mediation nicht kennt, wird vermutlich skeptisch sein. Wer sie kennt, schwört fast darauf, auch wenn in einer Mediation nicht immer das gewünschte Ziel erreicht wird. Eine Voraussetzung ist, daß sich alle Beteiligten darauf einlassen, damit sie funktionieren kann.




Wie funktioniert Mediation?
Mediation ist ein Konfliktbearbeitungsverfahren, das in 5 Schritten funktioniert, die gleichzeitig die einzelnen Phasen eines Mediationsverfahrens beschreiben:
• Phase 1: Einleitung und Gesprächsvereinbarungen
• Phase 2: Konfliktdarstellung
• Phase 3: Konflikterhellung
• Phase 4: Lösungssuche
• Phase 5: Lösungsvereinbarungen

Welche Rolle nimmt ein Mediator dabei ein?
Die Philosophie von Mediation geht davon aus, dass Konfliktbeteiligte mit Unterstützung eines allparteilichen Mediators in der Lage sind, gemeinsam faire und tragfähige Konfliktlösungen zu finden; Lösungen, die letztlich beiden Seiten nützen, sogenannnte "Win-Win-Lösungen". Der Mediator ist dabei für den Arbeitsprozess verantwortlich. Um das zu gewährleisten, setzt er verschiedene „Mediationswerkzeuge“ ein. Mediation ist vor allem ein kommunikativer Prozess; dafür wird ein Mediator ausgebildet.
Er ist nicht für den Inhalt an sich verantwortlich.

Was sind die Vorzüge einer Mediation?
Hier auszugsweise einige Vorteile:
• Konfliktparteien geben ihr Verfahren nicht an einen Schlichter oder Richter ab, sondern behalten jederzeit die Verantwortung für das Verfahren und können mit Unterstützung des Mediators gemeinsam passende Lösungen finden.
• Weil in der Mediation Vertraulichkeit vereinbart ist, werden Ruf und Ansehen gewahrt. Beziehungen können erhalten oder verbessert werden.
• Das Ergebnis einer Mediation ist fair und sachgerecht.
• Die Lösungen können kreativ und individuell sein und weil sie gemeinsam vereinbart sind, werden sie tragfähig und dauerhaft sein.
• Konflikte können zeitnah und kostengünstig bearbeitet werden. So können Störungen in den Beziehungen oder im Betriebsablauf relativ schnell bearbeitet und geklärt werden.
• Schließlich wird auch die Fähigkeit mit Konflikten besser umzugehen und sie eigenständig zu lösen nachhaltig gestärkt.

Das hört sich doch alles ganz einfach an - oder?
Probieren Sie es selbst einmal aus! Beziehen Sie einen Mediator in Ihre gemeinsame Konfliktlösungssuche ein! Vielleicht werden sie anschließend ebenso begeistert von den Chancen einer Mediation sein.

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail, um mir Ihren Konflikt zu schildern. ICh werde Ihnen zeitnah mitteilen, ob in Ihrem Fall eine Mediation möglich ist. Wenn Sie möchten, vereinbaren wir dann einen ersten Beratungstermin.

Wichtig für eine Mediation ist, dass alle an einem Konflikt Beteiligten einer Mediation zustimmen. Sollte der Konfliktgegner nicht zu einer Mediation bereit sein, ist eine Beratung trotzdem sinnvoll, um den Konflikt selbst besser verstehen und adäquater damit umgehen zu können. Wichtig für eine Mediation ist ebenfalls, daß ein „Zankapfel“ benannt werden kann, also ein konkreter Streitpunkt.


Mein Honorar
Für meine Beratung berechne ich 70,00 €/Std.
Für eine Gruppen-Konfliktberatung berechne ich 80 €/Std.
Das Erstgespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen und ist kostenlos.





Beratungspraxis "Empowerment"
Wilfried Schuster
Goetheweg 41; 32791 Lage
Tel.: 05232-9802907
kontakt@beratungspraxis-
empowerment.de oder wilfried.schuster@gmx.de